ÖH-Wahlen 16.-18.5.: KSV-KJÖ wählen!

Vom 16. bis 18. Mai finden wieder die Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft statt. Als KSV-KJÖ wollen wir für eine freie und soziale Uni kämpfen und dafür brauchen wir auch deine Stimme!

 

Die wichtigsten Punkte auf einen Blick:

Miethaie zu Fischstäbchen!

  • Faire Wohnbeihilfe für Studierende & eine Mietzinsobergrenze!
  • Sozialisierung von Wohnungen, die als Spekulationsmittel dienen!
  • Leerstandserhebungen- und -abgaben!
  • Wohnen als Menschenrecht!

 

Studieren darf nicht arm machen!

  • Die Abschaffung der Studiengebühren und eine Anpassung der Beihilfen an die Inflationsrate!
  • Die Rücknahme der Senkung der Altersgrenze für die Familienbeihilfe!
  • Eine umfassende Bildung für alle, unabhängig von sozialer Herkunft!
  • Hochschulen, an denen Bildung ohne Armutsgefährdung vermittelt wird!

 

Nein zum Leistungsdruck!

  • Rückkehr zum Diplomstudium!
  • Abkehr von den Bologna-Prozessen!
  • Gemeinsam statt einsam – Lernen im Kollektiv statt in Konkurrenz!
  • Hochschulen, an denen Bildung und nicht Leistungsdruck das Studium bestimmt!

 

Alle weiteren Info findest du hier: http://wahl.comunista.at/

Unser Redebeitrag auf der internationalistischen 1. Mai Demo

Liebe Genossinnen und Genossen!

Am 1. Mai feiern wir den internationalen Kampftag der ArbeiterInnenklasse. Er ist Symbol für den Widerstand gegen Unterdrückung, Ungerechtigkeit und Ausbeuterei, oder kurz: den Kapitalismus. Wir versammeln uns jedes Jahr am 1. Mai, um uns selbst und andere daran zu erinnern, dass bessere Arbeitsbedingungen immer schon erkämpft werden mussten und uns nicht von den Herrschenden geschenkt wurden. Weiterlesen

Heraus zum 1. Mai!

1. Mai 2017

10:30 Schwarzenbergplatz

11:00 Oper

Es reicht uns! Eine halbe Millionen Arbeitslose, eine Million arm- bzw. armutsgefährdete Menschen, mehr und mehr Überwachung, etc. – das alles ist in Österreich inzwischen Realität. Auf der anderen Seite stehen Reiche, die reicher und reicher werden, PolitikerInnen, die uns Tag für Tag anlügen, immer höhere Mieten und gleichzeitig niedrigerer Lohn. Währenddessen werden Sozialausgaben gekürzt und über den 12-Stunden-Tag verhandelt. Und auf wessen Kosten?! Auf unseren! Weiterlesen

7.4. Esther Bejarano & Microphone Mafia

 

Die 93jährige Esther Bejarano ist längst keine Unbekannte mehr und unermüdlich gegen Krieg und Faschismus aktiv. Sie war Mitglied des Mädchenorchesters im KZ Auschwitz und konnte so mit viel Glück überleben. Das Orchester musste unter anderem zum täglichen Marsch der Arbeitskolonnen spielen. Esther Bejarano ist bis heute Musikerin und eine der Symbolfiguren des antifaschistischen Widerstands. Weiterlesen

Lesekreis: Manifest der Kommunistischen Partei

Termine: 

18.3.2017 16:00

25.3.2017 17:00

1.4.2017 16:00

Ort: Bennoplatz 6 / Ecke Bennogasse, 1080 Wien

Das Manifest der Kommunistischen Partei wurde von Karl Marx und Friedrich Engels um die Jahreswende 1847/48 im Auftrag des Bundes der Kommunisten verfasst.

Marx und Engels grundsätzliches Werk hat an seiner Bedeutung nichts verloren, im Gegenteil sind die marxistischen Analysen erschreckend aktuell und eine revolutionäre Veränderung dieses Gesellschaftssystems notwendiger als je zuvor! Wir als KSV Wien wollen gemeinsam mit erfahrenen, sowie unerfahrenen InteressentInnen das Manifest lesen und wesentliche Punkte der kommunistischen Weltanschauung bzw. der Analyse von Marx und Engels erklären und diskutieren.

+++ KEINE VORKENNTNISSE NÖTIG +++
Die Exemplare werden zur Verfügung gestellt, für eine inhaltliche Moderation und evtl. Erklärung sowie gemeinsame Debatte wird gesorgt sein!

Wir freuen uns auf euch!

4.3. KJÖ-Stammtisch: Hoch die Tassen, nieder die Klassen!

4. März 2017 18:00

Bennoplatz 6 / Ecke Bennogasse 

etr

Politische Arbeit ist mehr als „nur“ demonstrieren! Wenn Du dich für unsere Arbeit interessierst und/oder Lust hast etwas gegen dieses System zu tun, dann hast Du die Möglichkeit uns am Samstag dem 4. März in unserem Lokal kennenzulernen. Gemeinsam bei einem Getränk würden wir uns freuen über unsere Arbeit zu berichten und auf Fragen einzugehen! Kämpf mit uns gemeinsam gegen den Kapitalismus!

Unsere Rede auf der Opernballdemo 2017

Untenstehend dokumentieren wir unseren Redebeitrag auf der „Eat the rich! Opernballdemo 2017“

16

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen wiedereröffneten Opernballdemonstration!

Wenn ich gefragt werde, warum wir denn gegen einen Ball der Reichen und „Schönen“ protestieren, fallen mir mindestens so viele Gründe ein, wie es Tage im Jahr gibt. Für sie gibt es Kaviar, während es für uns seit Jahren Krise gibt. Täglich hört und liest man neue Meldungen, die bestätigen, in was für einer dekadenten und ungerechten Gesellschaft wir leben, weltweit. Das kapitalistische System und seine Vertreter und Vertreterinnen haben eine Welt geschaffen, in der die reichsten acht Menschen so viel besitzen wie die gesamten ärmsten 50% . Eine Welt, in der Großkonzerne einzelne Staaten klagen können, wenn diese ihren Markt nicht öffnen, sollten CETA oder andere Freihandelsabkommen durchgesetzt werden. Eine Welt, in der man nur dann reich wird, wenn man andere hart dafür schuften lässt. Auch Österreich ist keine Insel der Seligen. Im Gegenteil, Österreich ist ganz vorne dabei, wenn es um ungerechte Vermögensverteilung und -besteuerung geht. Doch vor lauter Sorge um die eigene Zukunft fehlt vielen Menschen die Energie und der Weitblick, dass ihre Probleme nicht ihr eigenes Versagen sind, sondern vielmehr Resultat eines kranken Systems. Weiterlesen