Gründungserklärung der Roten Antifa Wien

Mit der Veröffentlichung der Gründungserklärung der Roten Antifa Wien auf unserer Homepage möchten wir unser Wohlwollen zu dieser Aktionsform ausdrücken und hoffen, dass dadurch der antifaschistische Kampf in Wien forciert stattfindet. Wir rufen daher dazu auf, sich an der Arbeit der Roten Antifa Wien zu beteiligen.

http://roteantifawien.files.wordpress.com/2011/06/ra-w-copy-lo.jpg„Die Rote Antifa Wien ist ein Bündnis verschiedener Organisationen und Einzelpersonen, die sich für den Kampf gegen Faschismus zusammengeschlossen haben. Warum ein Bündnis? Wer allein kämpft, den werden die Systemerhalter und Systemschützer bald vernichten. Ein geeinter, solidarischer, zielgerichteter Kampf jedoch wird die Bewegung stärken und uns unserem Ziel einer sozialistischen Welt sehr viel näher bringen. Unsere Aufgabe ist der Kampf gegen Faschismus und Rassismus.

Gegen Faschismus zu kämpfen heißt, aufzuzeigen, dass dieser nicht lediglich ein Bestandteil der Vergangenheit ist, sondern uns tagtäglich begegnet. Der Kampf muss jedoch darüber hinaus gehen und die Sache an der Wurzel packen:
Ein Teil unserer Arbeit ist es, zu enthüllen, wie Faschismus entsteht und das seine Existenzgrundlage der Kapitalismus ist. Der Faschismus selbst ist eine besondere Form der Unterdrückung von ArbeiterInnenklasse und Volksmassen durch das Finanzkapital, also die Verschmelzung von Bankkapital und Industriekapital und deshalb müssen jene, die sich als AntifaschistInnen verstehen, auch für die Beseitigung des Kapitalismus eintreten und nicht beim Kampf gegen Fascho-Banden und -Verbindungen stehenbleiben. Auf der gemeinsamen Basis des Marxismus kämpfen wir daher für die einzige Alternative zum bestehenden System: für den Sozialismus! Denn nur der Sozialismus bietet die Basis für eine Welt, in der die Menschen ohne Unterdrückung und Ausbeutung leben können und in der Faschismus, Rassismus, Sexismus usw. keine Früchte tragen können und keine Existenzmöglichkeit haben – wobei der Kampf gegen diese Erscheinungen in verschärfter Form weitergeführt werden muss, und diese nicht automatisch verschwinden. Deshalb versteht es sich für uns von selbst, dass wir den Kampf gegen all diese Formen von Unterdrückung und Diskriminerung als grundlegenden Bestandteil unserer politischen Arbeit sehen.

Die Rote Antifa Wien hat sich zur Aufgabe gesetzt, auf Faschisierung, Militarismus und Staatsrassismus aufmerksam zu machen und für den Kampf gegen sie zu mobilisieren. Ganz besonders wichtig ist es auch, aufzuzeigen, dass Antideutschtum, Antinationalismus und Solidarität (!) mit den USA, einer führenden imperialistischen Macht, nicht mit antifaschistischem Kampf zu vereinen bzw. in irgendeiner Weise akzeptabel ist. Was zeitweilige Kampfbündnisse in konkreten Situationen wie z.B. die Alliierte Koalition gegen
das Hitler-Regime, nicht ausschließt.

Unsere Ziele werden wir im Zuge von Veranstaltungen, Demonstrationen, Schulungen und im praktischen Kampf auf der Straße der Öffentlichkeit zugänglich machen und umsetzen.

Auf zum vereinten Kampf gegen Faschismus, Kapitalismus und alle Formen und Instrumente der Herrschaft des Kapitals!

Es lebe die Rote Antifa Wien!

No war but class war!

Alerta, Alerta, Antifascista!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.