Veranstaltungshinweis: Bedingungsloses Grundeinkommen – Fluch oder Segen?

Freitag, 23.September, 19.30 Uhr
OABV-Lokal, Rankgasse 2/5 (U3- Station Ottakring)

Referat von Anne Rieger mit anschließender Diskussion

Die einen meinen, mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) könnte der Kapitalismus verbessert, vielleicht sogar aus den Angeln gehoben werden. Auf jeden Fall könne damit allen ein sorgenfreies Leben geschaffen werden. Gerade aus gewerkschaftlicher und marxistischer Sicht jedoch wird gewarnt vor einem Schuss, der nach hinten losgeht. Denn hinter einer anscheinend klassenübergreifenden Forderung, die neben Organisationen wie attac und KPÖ auch von Milliardär Götz Werner (Besitzer der Drogeriekette dm) oder Dieter Althaus (Vorstandsmitglied bei Magna) gestellt wird, stecken Gefahren, die in der Linken oft nicht gesehen werden (wollen).

Gemeinsam eint alle fortschrittlichen Kräfte die Frage: Auf welchen Weg kommen wir zu einem besseren Leben für Arbeitende, Arbeitslose, PensionistInnen?

Anne Rieger, ehem. Sekretärin der Gewerkschaft IG Metall (D), jetzt GLB-Aktivistin in der Steiermark, stellt an diesem Abend die Positionen der VertreterInnen des bedingungslosen Grundeinkommens dar und auch, was dahinter steckt.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.