Gruppenabende und Veranstaltungen im September

Sa. 29.9. 19 Uhr – Stammtisch der KJÖ Wien
Der mittlerweile schon zu einer lieb gewonnen Tradition gewordene KJÖ-Stammtisch findet dieses Mal an einen Samstag statt. Los gehts wie gewohnt ab 19 Uhr. Und wie gewohnt gibt’s auch dieses Mal die neuesten Infos aus der wunderbaren Welt des Widerstands, Berichte von Aktionen und Einladungen zum Mitgestalten und Mitmachen. Versprechen können wir spannende Gespräche, Witzeleien auf (manchmal) hohem Niveau und großartige Musik. Auch “ein, zwei” Bier stehen am Programm. Dieses Mal werden wir auch eure Hirne bei einem revolutionärem Quiz noch weiter beanspruchen! In diesem Sinne: Hoch die Tassen, nieder die Klassen!

Ps: Veranstaltungsort ist das Lokal in der Rankgasse 2/5, 1160 Wien (U3 Ottakring)!

***

Do. 13.9. 19 Uhr – Themenabend Guerillabewegung
In vielen Ländern wehren sich marxistische Organisationen mit der Waffe in der Hand als Guerilla formiert gegen ihre repressiven und reaktionären Regierungen. An diesem Abend behandeln wir die Ideologie, den Aufbau, die Geschichte und die Zukunft der Guerillabewegungen in Kolumbien, Indien und den Philippinen. Im Zuge unserer Kampagne zur Frauenbefreiung wird selbstverständlich auch die Rolle der Frau in diesen Organisationen thematisiert.

Do. 20.9. 17 Uhr – Themenabend „Land der Äcker, Land der Dolme!“ und Frauen-Mädchen-Plenum
Frank Stronach macht es vor: in diesem Land ist Politik käuflich. Was es mit seiner Bonzenpartei auf sich hat, wieso die Grünen-Chefs nur Volksabstimmungen machen, wenn’s ihnen passt, warum Michael Häupl ein Fürst ist und warum es fast wurscht ist, wer regiert, erfährst Du am 20.9 ab 19 Uhr. Davor (17 Uhr) treffen sich interessierte Mädchen und Frauen, um über verschiedenste Themen zu diskutieren. Unter anderem werden die Fragen „Was könnte politische Arbeit für junge Frauen und Mädchen attraktiver machen? Welcher Form von Sexismus wird frau tagtäglich ausgesetzt? Was bedeutet Emanzipation für einen persönlich?“ aufgeworfen. Alle Mitglieder, Sympathisantinnen und interessierte junge Frauen und Mädchen sind herzlich eingeladen zum mitdiskutieren und Meinung zu äußern.

Do. 27.9. 19 Uhr – Die Kommunistische Initiative: Entstehungsgeschichte – Entwicklung – Perspektiven
Seit der Gründung der Kommunistischen Initiative (KI) im Jänner 2005 sind mittlerweile mehr als 7 Jahre vergangen. Seither hat sich die KI als marxistisch-leninistische Kraft weiterentwickelt und konnte einige Erfolge verzeichnen. Die Kluft zu den revisionistischen und opportunistischen – vorwiegend in der KPÖ und der Europäischen Linkspartei zusammengeschlossenen – Kräften der österreichischen ArbeiterInnenbewegung hat sich seither weiter vertieft. Seit einiger Zeit wird in der KI und darüber hinaus die Neugründung einer Partei diskutiert, die an die besten Traditionen der Kommunistischen Bewegung in Österreich anknüpfen und eine zeitgemässe Kampfpartei der österreichischen Werktätigen darstellen soll. In seinem Referat wird Otto Bruckner sowohl einen Rückblick auf die letzten 10 Jahre geben, als auch einen Ausblick auf die aktuellen Aufgaben und Vorhaben.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.