Presseaussendung zur Aktion vor dem Haus der Industrie

Betrifft: WIR KÖNNEN AUCH ANDERS! PROTEST GEGEN IV

Widerstand!Heute, Donnerstag, versammelten sich Mitglieder und SympathisantInnen der KJÖ zu einer Kundgebung am Schwarzenbergplatz. Vor dem Hauptsitz der Industriellenvereinigung (IV) protestierten die Jugendlichen mit Leuchtfackeln und Bannern unter dem Motto „Widerstand! Wir können auch anders“ gegen die Lobby des Industriekapitals. Dieses hat sich mit den jüngsten Lohnverhandlungen zum Metaller-KV einmal mehr mit Schande befleckt.

Die Jugendlichen forderten vor der IV-Zentrale Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, die Wiedereinführung des Lehrlings-Kündigungsschutzes und eine Rücknahme der Belastungspakete des Kabinetts Faymann I. Andererseits riefen sie Gewerkschaften und JungarbeiterInnen für diesen Herbst zu geschlossenen Handlungen, Demonstrationen und Streiks gegen weitere Lohnkürzungen, Bankenrettungen und Steuergeschenke für Superreiche auf.

„Die Zeit der runden Tische ist vorbei. Die Lohnabhängigen in Österreich haben genug ertragen. Die Proteste in Griechenland und Spanien zeigen beispielhaft: es geht auch anders. Ja, und auch wir können anders!“, sagte eine Aktivistin vor Ort.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.