13. März: Aktuelle Entwicklungen in Bolivien & Lateinamerika

Evo Morales Carlos RomeroEvo Morales, Präsident des Plurinationalen Staates Bolivien, kommt am 13. März leider doch nicht nach Wien. Das liegt aber sicher nicht daran, dass er an seinen letzten Aufenthalt in Österreich wahrscheinlich nicht die allerbesten Erinnerungen hat (Morales und seiner Delegation wurde das Überflugrecht aberkannt, da man vermutete, dass  Edward Snowden an Bord seines Flugzeuges sei). Das macht aber gar nichts, da er von Carlos Romero, bolivianischer Regierungsminister und damit zweiter Mann im Plurinationalen Staat Bolivien vertreten wird. Dieser wird über die aktuellen Entwicklungen in Bolivien, den ALBA-Ländern und die Herausforderungen für Lateinamerika berichten. Am 13. März um 19 Uhr im Instituto Cervantes (Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien)

Veranstalter:
-> Botschaften der Länder Bolivien, Ecuador, Kuba, Nicaragua und Venezuela
-> Österreichisch-Kubanische Gesellschaft
-> ALBA-Austria

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.