26. September: Solidaritätsdemo „Halt Stand, Kobane!“

Halt stand KobaneFreitag, 26. September, 16 Uhr, Staatsoper (U1/U2/U4-Karlsplatz)
Solidaritätsdemo mit dem kurdischen Widerstand gegen den IS/ISIS-Terror

Die Lage in der unter kurdischer Selbstverwaltung stehenden Region Kobane (Westkurdistan/Nordsyrien) spitzt sich immer weiter zu. Die Mörderbanden des IS/ISIS rücken weiter gegen Kobane vor. Sollte die Stadt fallen, ist die Katastrophe vorprogrammiert.
Die von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft im Stich gelassen Einheiten der kurdischen Befreiungsbewegung leisten erbitterten Widerstand. Das NATO-Mitglied Türkei betreibt im Hintergrund ein perfides Spiel, das wohl zum Ziel hat, sich den kurdischen Selbstverwaltungsgebieten an der türkischen Staatsgrenze zu entledigen.
Während PKK, YPG, PYD und HPG heroischen Widerstand gegen den IS leisten, findet sich beispielsweise die Kurdische Arbeiterpartei PKK nachwievor auf der EU-Terrorliste.

Lassen wir die kurdische Befreiungsbewegung nicht alleine!
Volle Solidarität mit PKK, YPG, PYD und HPG!
PKK von der EU-Terrorliste streichen!
Halt Stand, Kobane!

Organisiert von FEYKOM (Verband der kurdischen Vereine in Österreich)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.