Schlagwort-Archive: Faschismus

23. Jänner: Theorie und Praxis staatlicher Repression

Theorie und Praxis staatlicher Repression - 23. Jänner

Samstag, 23. Jänner, 16 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Wenn Antifaschisten demonstrieren ist die Polizei stets mit dabei. Sie jagte in der Verganenheit die Antifaschisten durch Wien, nahm Menschen massenhaft fest. Dann folgten die skandalosen Prozesse. Wir wollen darüber disjutieren, welche Funktion Repression hat, wem sie nützt und wie wir uns davor schützen können. Weiterlesen

Advertisements

23. Jänner: Petra’s Soli-Geburtstag für Jahn

Petras's Soli Geburtstag für Jahn B. - 23. Jänner

Samstag, 23. Jänner, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Wir feiern Geburtstag! Unsere Genossin Petra wird 19. Diese Party ist gleichzeitig eine Soli-Party für den Antifaschisten Jahn B. Er sitzt wegen der österreichischen Justiz ziemlich tief in der Kacke. Der Staat will Zivilcourage zum Verbrechen machen. Aber wir lassen niemanden hängen. Die Einnahmen des Abends gehen an Jahn B.!

5. Februar: ¡No pasarán! Antifaschismus in der Ukraine

Kein Vergeben Odessa

Freitag, 5. Februar, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Auch dem Putsch in der Ukraine sehen sich Linke, AntifaschistInnen und KommunistInnen täglichen Angriffen ausgesetzt. Am 2. Mai 2014 verübten Faschisten einen Brandanschlag auf das Gewerkschaftshaus in Odessa. 48 Menschen starben bei diesem Anschlag. Und noch immer überzieht das Kiewe Regime den Osten des Landes mit Krieg. Getroffen werden sollen jene, die sich der neuen Regierung widersetzen.

 
Wir zeigen an diesem Abend den Film „Lauffeuer“ zu den Ereignissen von Odessa und möchten im Anschluss bei Musik und kühlen Getränken mit euch den Abend ausklingen lassen. Die Einnahmen spenden wir an verfolgte AntifaschistInnen in der Ukraine!

29. Jänner: Demo gegen den FPÖ-Burschenschafterball

Am 29. Jänner 2016 werden erneut deutschnationale Burschenschafter zum Ball der extremen Rechten in der Wiener Hofburg antanzen. Dies gilt es zu verhindern! Im folgenden findet ihr den Aufruf der Offensive gegen rechts!

Demo gegen Akademikerball - 29. Jänner

Antifaschistisch. Solidarisch. Offensiv.

Am 29. Jänner 2016 findet erneut der FPÖ-Burschenschafterball unter dem Decknamen „Akademikerball“ in der Wiener Hofburg statt. Auch dieses Jahr rufen wir alle Antifaschist_innen dazu auf, sich an den Protesten gegen die FPÖ und deutschnationale Burschenschafter zu beteiligen.

Antifaschistisch – gegen FPÖ und Rassismus!

2014 verweigerte die Hofburg Betriebsges.m.b.H. dem Wiener Korporationsring (WKR) die Ball-Räumlichkeiten in diesem repräsentativen Gebäude. Die FPÖ zögerte nicht lange und meldete das Event unter ihrem Namen an. Ein eindeutiges Signal von der Freiheitlichen Partei, die sich damit offen und selbstbewusst zu rückschrittlichen, elitären und rechtsextremen Männerbünden bekennt. Burschenschafter stellen die Mehrheit der FPÖ-Abgeordneten im Nationalrat und im Wiener Landtag. Weiterlesen

6. November: Café des Widerstands – ein Widerstandskämpfer berichtet

Café des Widerstands

Freitag, 6. November, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Wir freuen uns Paul Vodicka, Widerstandskämpfer und Zeitzeuge, am 6. November über seine Erinnerungen und Erfahrungen in den letzten Wochen und Monaten des 2. Weltkriegs sprechen zu hören. Denn in Ottakring und Hernals wurde etwas erreicht, was sich in diesem Ausmaß in Wien nicht wiederholte. Am 7. April 1945 gelang im Gebiet um Sandleiten einer kleinen Gruppe Jugendlicher die Entwaffnung von Wehrmacht und SS. Die Gruppe wurde von dem im März 1945 aus der Wehrmacht desertierten Funktionär des illegalen Kommunistischen Jugendverbands Heini Klein angeführt, in welcher auch Paul Vodicka mitarbeitete.
Weiterlesen

23.-26.10.: Herbstseminar von KJÖ und KSV

Herbstseminar - 23. OktoberEUropäische Staaten, Banken, Konzerne und Militärs sind stets vorne mit dabei, wenn weltweit die Lebensgrundlagen von Millionen Menschen durch hemmungslose Ausbeutung von Menschen und Umwelt zerstört oder durch kriegerische Auseinandersetzungen vernichtet werden. Um sich vor den Opfern dieser menschenverachtenden Politik abzuschirmen, wurde die Festung EUropa hochgezogen, an deren Grenzen alleine heuer tausende Menschen gestorben sind. Und an der europäischen „Heimatfront“ führen die ökonomischen Eliten einen Wirtschaftskrieg gegen die Bevölkerungsmehrheit, der die Reichen reicher macht – und zugleich Millionen Menschen durch Arbeitslosigkeit, Sozialkürzungen und Kaputtsparen verelenden lässt. Zeitgleich wurden die letzten Reste an Demokratie entsorgt (wie das griechische Referendum vor Augen führt), Repression und Massenüberwachung wird zum Alltag und von Frankreich bis Ungarn wittern neofaschistische Strömungen Morgenluft…
Höchste Zeit also, einen genauen Blick auf das Herrschaftsprojekt „Europäische Union“ zu werfen – frei von Illusionen und Propagandafloskeln über das angebliche „Friedensprojekt“.
Weiterlesen

17. Oktober: Soli-Party für Geflüchtete

Geburtstagsparty E und M - 17. Oktober

Samstag, 17. Oktober, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Am 17. Oktober feiern unsere GenossInnen Elena und Martin Geburtstag. In ihrem Anliegen und dem der gesamten KJÖ, werden wir das als Anlass nehmen um erneut einen Beitrag für vertriebene Menschen zu leisten.

Seit Monaten dauert die humanitäre Katastrophe rund um geflüchtete Menschen aller Welt an und seit Monaten versagen Politiker aller Länder die Situation zu bessern, oder tragen sogar aktiv dazu bei das Leid dieser Menschen noch zu verschlimmern. Weiterlesen