Schlagwort-Archive: Gewerkschaft

PA zur Soli-Aktion mit den Zielpunkt-MitarbeiterInnen

Zielpunkt-Aktion_2Kommunistische Jugend solidarisiert sich mit Zielpunkt-MitarbeiterInnen

Wir, die Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ) und der Kommunistische StudentInnenverband (KSV), wollen uns mit der heutigen Aktion in Wien mit den MitarbeiterInnen von Zielpunkt solidarisieren und zugleich auf die erdrückende Arbeitslosigkeit – gerade auch unter Jugendlichen – aufmerksam machen!

Während der Zielpunkt-Eigentümer zu den 50 reichsten ÖsterreicherInnen gehört, schickt er kurz vor Weihnachten rund 3.000 seiner MitarbeiterInnen ohne Gehälter zum Stempeln. Wir finden uns niemals damit ab, dass tausende ArbeiterInnen in die Arbeitslosigkeit gedrängt werden. Mittlerweile müssen knapp 500.000 Menschen in Österreich ihr Dasein ohne Job dahinfristen – ohne Aussicht auf Verbesserung ihrer Situation. Weiterlesen

Werbeanzeigen

5. November: Filmabend „Pride“ und Volksküche „Eat-the-rich“

Filmabend - Pride

Donnerstag, 5. November, 19:30 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

England in der Thatcher-Ära: Im Jahre 1984 beschließt die Regierung die Schließung und Privatisierung zahlreicher Zechen. Auch die Kumpel eines kleinen walisischen Dorfes sind von dieser Änderung betroffen – und treten aus Protest gegen den Verlust ihrer Arbeitsexistenz in den Streik. Derweil geht auch in London eine Gruppe von Aktivisten auf die Straße: Eine kleine Vereinigung von Schwulen und Lesben kämpft für mehr Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen. Als sie von dem Schicksal der Minen-Arbeiter hören, beschließen sie, diese zu unterstützen. Weiterlesen

Sei kein Rädchen im System! Heraus zum 1.Mai!

1. Mai 20151. Mai 2015
  9 Uhr Keplerplatz
10 Uhr Oper

Seit 125 Jahren gehen Arbeiterinnen und Arbeiter in Österreich am 1. Mai auf die Straße, um für ihre Forderungen zu demonstrieren. Viel hat die österreichische Arbeiterschaft seitdem durchmachen müssen: von Massenentlassungen und Verelendung während wirtschaftlicher Krisen, bis hin zu Verboten ihrer Organisationen. Schaut man sich die heutige Lage einmal genauer an, dann kann man erkennen, dass wir in Österreich mittlerweile erneut am Beginn dieser Aufzählung stehen. Mit über 450.000 erwerbslosen Personen wurde in Österreich die höchste Arbeitslosigkeit in der Zweiten Republik erreicht und diejenigen, die eine Arbeit haben, sehen sich seit Jahren mit stagnierenden Reallöhnen konfrontiert. Weiterlesen

23. April: Hoch der 1. Mai! Wir bereiten uns drauf vor!

1.mai

Do. 23. April, 18:30 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Der 1. Mai gilt seit gut 125 Jahren als der zentrale Kampftag der Arbeiterklasse, sowohl in Österreich als auch weltweit. Damit der diesjährige 1. Mai noch größer und kämpferischer als in den vergangenen Jahren wird, braucht es eine gute Vorbereitung. So nehmen wir uns an diesem Abend Zeit, um unser Fronttranspi für den Zumarsch fertigzustellen, den Mobilisierungsplan durchzugehen und weitere Demo-Accesoires herzustellen. Schaut vorbei, informiert euch und helft mit, damit der diesjährige 1. Mai ein unvergessliches Erlebnis wird.

Unser Aufruf: Sei kein Rädchen im System! Heraus zum 1. Mai

26. März: Infoabend „Der 1. Mai: gestern, heute, morgen“

1. Mai -Wien

Donnerstag, 26. März, 18:30 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2, U3-Ottakring

Der 1. Mai ist nicht nur der Tag, an welchem der Wiener Prater seine Tore öffnet, sondern es ist der Tag der Arbeit, der Tag der den arbeitenden Menschen gewidmet ist und uns stets an den Kampf unserer Klasse erinnern soll. Aber die Erinnerung soll nicht nur eine Erinnerung bleiben, sondern uns zum Handeln motivieren.
Wir leben in einer Zeit und in einem Land, in dem Sozial- und Bildungsabbau zur politischen Agenda der vorherrschenden Politik geworden ist.
Eine Zeit in der die Lasten der Krise, die nicht durch die arbeitenden Menschen verursacht wurde, auf dem Rücken derselben ausgetragen werden.
In einem Land, in dem Rassismus und Fremdenhass die sich zuspitzende soziale Situation verschleiern soll und sich die Verantwortlichen mit ihrem zunehmenden Reichtum in Sicherheit wiegen können.
Weiterlesen

12. März: Filmveranstaltung „We want sex“

Filmveranstaltung We want sex

12. März, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2, U3-Ottakring

In einem Ford-Automobilwerk im britischen Dagenham arbeiten im Jahr 1968 ungefähr 55.000 Männer und 187 Frauen. Eines Tages beschließt die Firmenleitung eine Lohnkürzung für ungelernte Arbeitskräfte. Das tragische daran ist, dass hauptsächlich alle Frauen davon betroffen sind. Auf eine ergebnislose Beschwerde beim Management folgt ein eintägiger Warnstreik. Aus einem Tag werden mehrere und aus nicht beachteten Frauen plötzlich ernsthafte Schwierigkeiten für die gesamte Produktion.

11. Oktober: Aktionskonferenz – Nein zum 12h-Tag

Aktionskonferenz - Nein zum 12h-Tag

Sa., 11. Oktober, Beginn: 10:30 Uhr, Bildungszentrum AK-Wien, Theresianumsgasse 16-18, 1040 Wien

– Eingeladen sind Organisationen und insbesondere Einzelpersonen, die mitdiskutieren und mitorganisieren möchten.
– Berichte, Aktionsplanung, Dikussion und Koordination
– Mit GewerkschaftsaktivistInnen aus Großbritannien und der Türkei

PROGRAMM Weiterlesen