Schlagwort-Archive: NATO

17. Oktober: Soli-Party für Geflüchtete

Geburtstagsparty E und M - 17. Oktober

Samstag, 17. Oktober, 19 Uhr, OABV-Lokal, Rankgasse 2 (U3-Ottakring)

Am 17. Oktober feiern unsere GenossInnen Elena und Martin Geburtstag. In ihrem Anliegen und dem der gesamten KJÖ, werden wir das als Anlass nehmen um erneut einen Beitrag für vertriebene Menschen zu leisten.

Seit Monaten dauert die humanitäre Katastrophe rund um geflüchtete Menschen aller Welt an und seit Monaten versagen Politiker aller Länder die Situation zu bessern, oder tragen sogar aktiv dazu bei das Leid dieser Menschen noch zu verschlimmern. Weiterlesen

Werbeanzeigen

16. Juni: Auf die Straße gegen die NATO-/EU-Kriegskonferenz!

NATO-Siko Wien - 16.6.

Di. 16. Juni, 17 Uhr, Schwedenplatz/Morzinplatz

Keine Kollaboration mit den Faschist_innen in der Ukraine!
Schluss mit der Kriegsvorbereitung!
Schluss mit der Kriegspropaganda!

Am 16. und 17. Juni 2015 findet in Wien die NATO– „Sicherheitskonferenz“, ein Ableger der SIKO in München, die u.a. von der deutschen Regierung, der deutschen Bundeswehr und den großen EU-Rüstungsfirmen gesponsert wird, zum Schwerpunkt „Ukraine-Konflikt“ statt. Bei dem Treffen wirbt der ukrainische Präsident Poroschenko, dem die G7-Staaten großzügig zum Wahlsieg verholfen haben, höchstpersönlich um militärische, finanzielle und politische Unterstützung der EU-Staaten für weitere Kriegsvorbereitungen gegen Russland und jene Staaten, die sich der westlichen Diktion nicht beugen.
NEIN zum US/EU-Kriegskurs!
Weiterlesen

26. September: Solidaritätsdemo „Halt Stand, Kobane!“

Halt stand KobaneFreitag, 26. September, 16 Uhr, Staatsoper (U1/U2/U4-Karlsplatz)
Solidaritätsdemo mit dem kurdischen Widerstand gegen den IS/ISIS-Terror

Die Lage in der unter kurdischer Selbstverwaltung stehenden Region Kobane (Westkurdistan/Nordsyrien) spitzt sich immer weiter zu. Die Mörderbanden des IS/ISIS rücken weiter gegen Kobane vor. Sollte die Stadt fallen, ist die Katastrophe vorprogrammiert.
Die von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft im Stich gelassen Einheiten der kurdischen Befreiungsbewegung leisten erbitterten Widerstand. Das NATO-Mitglied Türkei betreibt im Hintergrund ein perfides Spiel, das wohl zum Ziel hat, sich den kurdischen Selbstverwaltungsgebieten an der türkischen Staatsgrenze zu entledigen.
Während PKK, YPG, PYD und HPG heroischen Widerstand gegen den IS leisten, findet sich beispielsweise die Kurdische Arbeiterpartei PKK nachwievor auf der EU-Terrorliste.
Weiterlesen

Zur Dokumentation: Unsere Rede vor dem Haus der EU!

verpixxelt vor euAm vergangenen Mittwoch versammelten wir uns vor dem Haus der Europäischen Union in der Wipplingerstraße, um gegen den Putsch in der Ukraine zu protestieren, welcher massiv von der EU, allen voran Deutschland, und den USA finanziert wurde. Im Folgenden nun unsere dort gehaltene Rede:

Liebe Genossinnen und Genossen,
die selbsternannte Friedensmacht EU, vor deren protzigem Wiener Glaspalast wir heute stehen, hat in den letzten Wochen zur Genüge ihr wahres Gesicht gezeigt. Geld und politische Rückendeckung für einen bewaffneten Putsch in der Ukraine, der zu großen Teilen von Faschisten getragen wurde: Das verstehen die EU-Eliten also unter Verbreitung von Demokratie und Menschenrechten. Weiterlesen

Hoch der internationale Anti-Militarismus!

15Wenn man als ÖsterreichischeR KommunistIn die bayerische Landeshauptstadt München besucht, kann man nicht erwarten, zu den Klängen der „Internationalen“ verabschiedet zu werden! Umso schöner, dass es dieses Mal so war. Doch alles der Reihe nach.

Wie in den vergangenen Jahren machten sich auch am ersten Samstag im Februar 2014 eine kleine Wiener Delegation KJÖlerInnen auf, um sich an den Protesten gegen die sogenannte NATO-Sicherheitskonferenz zu beteiligen. Weiterlesen

Zombies gegen EU-Terror

In Wien erwachten heute die Toten zu neuem Leben. Die KJÖ Wien machte vor dem und im Haus der Europäischen Union klar, dass das EUropa der Banken und Konzerne und die Europäische Union als Ganzes kein lebenswertes Leben zu bieten hat und nur ein Projekt der Eliten in den imperialistischen Zentren Europas ist. Weiterlesen

Unsere Rede in München

Vergangenes Wochenende fand zum wiederholten Male die NATO-Sicherheitskonferenz in München statt. Gegen dieses Treffen demonstrierten in diesem Jahr trotz eiskalten minus 14 Grad am Samstag bis zu 4.000 Menschen. Und auch wir als KJÖ waren vertreten und protestierten lautstark im internationalistischem Jugendblock zusammen u.a. mit unserer deutschen Schwesterorganisation SDAJ.
Im Folgenden möchten wir unseren Redebeitrag auf dieser Demonstration, welche dieses Mal unter dem Motto“Kein Frieden mit der NATO! Kein Frieden mit dem Kriegsgeschäft!“ stand,  dokumentieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen